Herzlich Willkommen! Wir freuen uns, Euch auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen und wünschen viel Spaß!

Zum siebenten Mal hat die SG Jößnitz das Männerturnier des 1. FC Ranch Plauen gewonnen

Zur 17. Auflage belegten die erstmals angetretenen Vereine SG Unterlosa und VfB Großfriesen die nächsten Plätze. Nach dem 3:3 zum Auftakt gegen Unterlosa gewann Jößnitz die restlichen Partien und stellte mit Niklas Beuchold den treffsichersten Fußballer am Samstagnachmittag. Er traf zehn Mal und durfte sich außerdem über zwei Herrengedecke freuen, denn für jedes zehnte Turniertor gab es diese ranchtypische Aufmerksamkeit. Unterlosas Michael Becker wurde zum besten Spieler des 4. Schöpplein-Cups gewählt. Dem Viertplatzierten Pausa blieb die Auszeichnung des besten Torwarts vorbehalten. Andre Remmer durfte schon zum dritten Mal den Pokal in dieser Kategorie entgegennehmen. Das Team des Gastgebers musste sich nach jeweils zweiten Plätzen in den Jahren 2015 und 2016 mit Rang fünf zufrieden geben. Während der TSV Trieb immerhin vier Punkte einfahren konnte, hatte das Schlusslicht VSC Mylau-Reichenbach am Samstag keine Chance.

Am Samstagvormittag eröffneten sechs D-Juniorenmannschaften die Turnierserie in der Plauener Sporthalle an der Kasernenstraße. Die Teams vom VFC Plauen II und vom FSV Bau Weischlitz duellierten  sich hier im Kampf um den ersten Platz. Im direkten Vergleich trennten sie sich 1:1. Alle anderen Spiele wurden von diesen beiden Mannschaften gewonnen. Am Ende hatte der VFC das deutliche bessere Torverhältnis und sicherte sich die Goldmedaillen. Nach Weischlitz kam der FSV Klingenthal auf den dritten Rang. Auch hier gab das bessere Torverhältnis den Ausschlag zugunsten der Aschberger gegenüber der SpG Stahlbau Plauen/Großfriesen. Dem Team des Gastgebers blieb nach dem 2:1 zum Start gegen den VfB Pausa der fünfte Platz. Immerhin fügte man dem späteren Sieger VFC Plauen eines der beiden Gegentore zu.

Am Sonntag wurden die Turniere mit sechs C-Juniorenteams fortgesetzt. Hier belegten drei Mannschaften punktgleich die Medaillenränge. Kürbitz I ließ es beim 14:0 über Ranch Plauen II im letzten Match noch einmal richtig krachen und sicherte sich den ersten Platz vor Ranch Plauen I und dem FC Greiz. Kürbitz II, Netzschkau und Ranch Plauen II mussten sich mit den Rängen vier bis sechs begnügen.

Die B-Junioren beendeten das Wochenende. Auch hier waren sechs Mannschaften am Start. Nach etwas mehr als der Hälfte der Spiele sah der 1. FC Ranch Plauen wie der sichere Sieger aus. Doch nach drei Siegen wurde beim 3:3 gegen Weischlitz Team B der Turniersieg leichtfertig verspielt. Als im letzten Turnierspiel auch noch 4:7 gegen Weischlitz Team A verloren wurde, mussten sich die Rancher mit Rang drei zufrieden geben. Dagegen feierte das Team A des FSV Bau Weischlitz den Pokalgewinn. Auf Platz zwei kam der FSV Klingenthal am Ende ein. Für die SpG Limbach/Zobes/Ruppertsgrün reichte es mit einem Zähler Rückstand zum punktgleichen Spitzentrio nur zu Rang vier. Weischlitz B und die SpG Mühltroff/Tanna/Pausa folgten auf den hinteren Plätzen.

Ehrenpreise in den Nachwuchsturnieren:

Torschützenkönige: Calvin Jacob (Weischlitz, 9 Tore, B-Junioren), Lukas Forbriger (Ranch Plauen, 11 Tore, C-Junioren), Aaron Riedel (VFC Plauen, 17 Tore, D-Junioren).

Bester Spieler: Florian Reinhold (SpG Limbach/Zobes/Ruppertsgrün, B-Junioren), Laurin Nitze  (Kürbitz, C-Junioren), Paul Dorn (VFC Plauen, D-Junioren).

Bester Torwart: Patrick Paulus (SpG Limbach/Zobes/Ruppertsgrün, B-Junioren), Thomas Jütersonke (Ranch Plauen, C-Junioren), Johannes Plesch (Klingenthal, D-Junioren).

Hier finden Sie die entsprechenden Statistiken:

B-Junioren Statistik Bandencup Männer D-Junioren C-Junioren