Herzlich Willkommen! Wir freuen uns, Euch auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen und wünschen viel Spaß!

 

Ranch reist mit akuten Personalsorgen zum TSV Taltitz

Im Tor Tim Wille, Innenverteidiger Sven Forth, Außenverteidiger Patrik Winkler und Carsten Forth, auf der Doppelsechs Tobias Richter und Sascha Müller, auf der 10 David Werner, auf den Flügeln Benjamin Adam und Enrico Paternoga, im Sturm Steffen Luckner und Manuel Werner, auf der Bank Patrick Schiebel und Markus Schubring. So oder so ähnlich liest sich die Aufstellung einer richtig guten Kreisligamannschaft. Dumm nur das die oben genannten Spieler am kommenden Samstag, beim TSV Taltitz, allesamt nicht zur Verfügung stehen. Da auch in der zweiten Mannschaft einige Spieler nicht anwesend sein werden, versteht man sicherlich warum die Verantwortlichen des 1. FC Ranch das Spiel verlegen wollten. Doch die Taltitzer stimmten einer Verlegung nicht zu. Das ist sicherlich ihr gutes Recht , zeugt aber auch nicht von sonderlich großem Fairplay. Wie auch immer! Jammern hilft jetzt nichts, man muss das beste daraus machen. Hoffen wir das bis Samstag keine weiteren Hiobsbotschaften auf das Trainerduo Seifert/Modes warten. Marcel Mayerl wird nach einem halben Jahr verletzungsbedingter Pause wieder mit Kader stehen, ebenso wie Phillip Gorski der nach seiner OP auch wieder zur Verfügung steht. Ein Einsatz über 90 Minuten scheint aber bei beiden Spielern eher unwahrscheinlich. Fit meldet sich dagegen Christian Wien, der zuletzt verletzungsbedingt auch nicht komplett zur Verfügung stand.

Unser Gegner, der TSV Taltitz steht derzeitig im unteren Drittel der Tabelle, sollte aber mit 7 Punkten Vorsprung auf den Abstiegsplatz sich bereits aller Abstiegssorgen entledigt haben. Das Prunkstück dieser Mannschaft, ist zweifellos die Offensive. Hier haben sie mit Mathias Hendel einen genialen und schussstarken Spielmacher. Ergänzt wird die Kreativzentrale noch durch Alexandr Zapishnyi. Der Supertechniker hat bereits mehrere Jahre Bezirkserfahrung auf dem Buckel! Im Sturm ist Steffen Wolfram zu Hause, der Goalgetter erzielte in dieser Saison die meisten TSV-Treffer und ist vor allem in der Luft eine Macht. Das Spiel der Taltitzer wird hintenheraus angekurbelt von Pascal Micklisch. Der Routinier, der ebenfalls viele Jahre höherklassig aktiv war, überzeugte bereits im Hinspiel mit Passsicherheit, Cleverness, einem super Stellungsspiel und einer enormen Ballsicherheit. Er erzielte auch den Siegtreffer der Taltitzer per 30 Meter Freistoß. Also kurz gesagt, unsere Hintermannschaft erwartet ein Haufen Arbeit am kommenden Samstag. Wo ist die Baustelle des TSV Taltitz? Schaut man auf die Tabelle muss man ganz klar sagen, in der Defensive! Mit 66 Gegentoren hat der TSV die meisten Treffer aller Kreisligamannschaften kassiert. Es bleibt abzuwarten ob unsere Jungs mit diesem Vorwissen etwas anfangen können. Sicherlich sollte jedem Ranchanhänger klar sein, das er am kommenden Samstag keinen spielerischen Leckerbissen erwarten kann. Aber eines kann man im Vorfeld versprechen, es werden 11 hochmotivierte Rancher auf dem Platz stehen, die 90 Minuten leidenschaftlich kämpfen werden. Ob das am Ende des Tages für wenigstens einen Punkt reicht wird man sehen, aber man will zumindest mit erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

 

Termine/Updates

06/02/2016

1.Mannschaft: 17 Uhr Post-Cup 2016 Kasernenstraße

14/02/2016

1.Mannschaft: 11 Uhr Stadtmeisterschaft des 1.FC Wacker Plauen in der Helbig-Halle